Unterrichtsausfall bei ungünstiger Witterung

seit September 2010 gibt es eine Koordinierungsstelle „Unterrichtsausfall bei un-günstigen Witterungsverhältnissen“, die unter der Leitung des Staatlichen Schulamts am Landratsamt Regensburg angesiedelt ist. Sie ist einheitlich und schulartübergreifend für die Entscheidung über einen möglichen witterungsbedingten Unterrichtsausfall im gesamten Landkreisgebiet oder einzelnen Landkreisteilen zuständig.

Sobald die Schulleitung über einen bevorstehenden Unterrichtsausfall informiert wird, werden wir die Telefonkette (Notfallplan für jede Klasse) unserer Schule in Gang setzen.

Bitte verfolgen Sie bei schlechten Witterungsbedingungen auch die Meldungen bei
Radio Charivari, Bayerischer Rundfunk, Antenne Bayern

sowie auf der

Homepage des Landratsamtes Regensburg: www.landkreis-regensburg.de
Homepage des Schulamtes Regensburg: www.schulamt.regensburg.de

Für Schülerinnen und Schüler, die die Mitteilung über den Unterrichtsausfall nicht mehr rechtzeitig erreicht hat und die deshalb in der Schule eintreffen, ist eine angemessene Beaufsichtigung gewährleistet. Mittags- und Hausaufgabenbetreuung sowie der Hort bieten für diese Kinder ebenfalls eine Betreuung.
Bei Schwierigkeiten mit der Schulbusförderung gilt nicht nur bei Unterrichtsausfall folgende Regelung: Sollten die Kinder bereits an der Haltestelle warten und es kommt kein Bus, können sie 20 Minuten nach der regulären Abfahrtszeit wieder nach Hause gehen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind bereits im Vorfeld, wo es in diesem Fall ein entsprechendes Unterkommen (z.B. auch bei Nachbarn, Freunden usw.) findet.